2011/10/17

Mich einfach mal auskotzen..

 Es ist schwer zu beschreiben, aber kennt ihr das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden?
Es ist bedrückend, sich machtlos und unterschätzt zu fühlen, ohne die Möglichkeit zu haben, das Gegenteil zu beweisen. Als ich als Praktikantin anfing, wusste ich, dass es kein Sparziergang werden würde, aber ich hab schließlich Freunde gefunden und konnte Dinge tun, die mir Spaß machten. Dass man Fehler macht und dann auch mal "Ärger" bekommt, ist normal. Aber diesmal ist es anders. Ich durfte mit jemanden sprechen, der mich tief beeindruckt hat, es ist ein 54jährigen Mann, der seit 43 Tagen im Hungersreik für Gleichbehandlung von Türken in Deutschland ist. Ich wollte es diesmal wirklich gut machen, habe aber Partei für den Mann ergriffen und das Feedback zu meinem Artikel lautete dann "das ist alles, aber kein Journalismus."
Ein Satz, der mich schon wieder zweifeln ließ, ob ich hier überhaupt richtig bin, oder doch lieber nachhause nach Nürnberg sollte, wo zumindest meine Mama sagen kann, dass "die unrecht haben und ich alles kann."
Im Grunde genommen wollte ich hier nie über persönliches schreiben, aber diesmal musste es einfach raus.

21 comments:

  1. journalismus bzw das bewerten von texten ist mitunter eine der subjektivsten tätigkeiten on earth - von den "mechanischen" gesichtspunkten abgesehen. kopf hoch, du hast ja gerade erst angefangen. und so lange dir die arbeit noch spass macht - ja nicht aufhören! :)

    ReplyDelete
  2. so was ist relativ, lass dich davon nicht einschüchtern. wenn du was willst, fest daran glaubst und dafür kämpfst, dann bekommst du es auch

    ReplyDelete
  3. Never give up on your dreams!!

    ReplyDelete
  4. those ray of light are so gorgeous!

    ReplyDelete
  5. Anonymous21:51:00

    schwer zu sagen, wer da recht haben soll. immerhin haben wir ja deinen artikeln nicht gelesen!
    meiner meinung nach ist die objektivität die oberste priorität eines journalisten, auch wenn das nur selten möglich ist. trotzdem komisch für das vice magazin sowas zu sagen, bei denen kommen doch ständig subjektive meinungen daher! vielleicht kannst dus ja auch als dein 'statement' zu diesem thema einreichen (oder wie auch immer das funktioniert).
    außerdem halte ich es nicht für angemessen einer praktikantin so zu antworten, schließlich bist du zum lernen da, oder?!
    nicht unterkriegen lassen, viel erfolg weiterhin
    http://www.youtube.com/watch?v=2WRuDAasz-8&ob=av2e

    f.

    ReplyDelete
  6. haha don't worry, it's probably better than journalism and they just don't understand ;)

    ReplyDelete
  7. Hmm, das tut mir leid. Aber was war denn die Begründung für diese Beurteilung? War das sie fehlende Objektivität? Oder was Anderes?
    Ich weiß nicht, wie Journalisum funktioniert, aber ich finde, von seichter "Objektivität", die in Wirklichkeit eher Arschkriecherei oder Es-Allen-Recht-Machen-Wollen ist, haben wir eh genug!
    Da ist es doch toll, mutig und bemerkenswert, wenn ein junger Mensch Stellung bezieht!

    Also ich bin für dich! :-)

    LG
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    ReplyDelete
  8. Judith22:55:00

    naja da gabs wohl ne recht spezifische vorstellung von dem tenor und tonfall den das ding haben sollte und die du als praktikantin nich erfinden, sondern nur ausfüllen solltest. nach meinen kleinen ausflügen glaub ich mittlerweile dass journalismus sowas is wie tischlern: sisyphosarbeit & handwerk und ein bisschen schmutzig. du machst das schon. liebe grüße aus der wohnung schräg drüber :P
    ju

    ReplyDelete
  9. Solche Tage kenne ich auch. Ich habe auch einmal ein Praktikum in einer Online Redaktion gemacht. Es war unglaublich frustrierend, wenn du dein Herzblut in einen Artikel steckst & die Chefin es kein Stück würdigen kann.

    ReplyDelete
  10. hey mr. f - lang nichts mehr gehört :) alles ok?

    judith: wenn ich dich das nächste mal im treppenhaus sehe, bin ich sicher rose vor schande. aber vielen dank, komm doch mal runter und iss ne banane mit mir.

    ReplyDelete
  11. by the way, Kitsune is right about the rays, super photos !

    ReplyDelete
  12. Disziplin ist Selbstmord.

    Der nächste Artikel wird bestimmt besser, drück dir die Daumen! :)

    ReplyDelete
  13. your blog is full of beautiful things. i love the lighting in these photographs, they're so dreamy and light.

    ReplyDelete
  14. wenn es alles ist, dann ist es auch journalismus!

    ReplyDelete
  15. wow..amazing pictures!:) you have such an amazing room!:) ♥

    ReplyDelete
  16. Anonymous11:51:00

    Hallo Diana, bin gerade zufällig über diese Seite gestolpert und möchte auch meinen Senf kurz abgeben. Da ich weder dich, noch deinen Artikel kenne, bleibt es bei einer kurzen Anmerkung:
    1. Journalismus sollte gar nicht objektiv sein, ansonsten würden lauter langweilige lexikalische Artikel entstehen. Eine gewisse Parteinahme macht einen journalistischen Beitrag erst interessant. Dass ein solcher Beitrag kontroverse Reaktionen provoziert, ist normal und im gewissen Maße auch beabsichtigt. Die Parteinahme sollte aber nicht unfair sein.
    2. Mit ablehnenden Reaktionen musst du als Journalistin immer rechnen. Da hilft nur, sich ein dickes Fell wachsen zu lassen.

    ReplyDelete
  17. Anonymous11:53:00

    hey ms. d! alles roger hier und früher oder später bei dir sicher auch :)

    ReplyDelete
  18. ohman, doofe situation, kann mir vorstellen wie du dich fühlst. :( ich hoffe, dass das alles wieder wird, aber geb mich nicht auf. nach einem ab kommt immer wieder ein auf, auch für dich :) <3

    ReplyDelete
  19. augen zu und durch - anders gehts wohl nicht. und journalismus darf ruhig auch mal subjektiv sein...

    ReplyDelete
  20. judith19:13:00

    ich mag bananen. naja und bier. und ich hab noch einen veranstaltungshinweis für unseren äh kiez: http://mobeat.de/. du und ich im türkischen männercafe wäre ne topkombination! vielleicht sieht man sich in der "neuen heimat" in der jagowstr oder im halt im treppenhaus...

    ReplyDelete
  21. ist doch gut. du hast ein herz, eindeutig; und na gut, dann schreibst du halt für dich, mich störts bestimmt nicht. du hast was drauf

    ReplyDelete