2012/07/11

Nephelin

Du führst deinen Daumen zu deinen Himbeerlippen - etwas warme Feuchte bleibt haften, bis dass sie gänzlich Seite 104 für sich behält. Dein angespannter Blick huscht und flitzt von Links nach Rechts, dein Atem stockt, du blätterst weiter.
Beim Anblick der elfenbeinweißen Blätter, der rabenwarzen Buchstaben, wirkst du selbst wie ein Täubchen. Ich sitze dir gegenüber und in Fahrtrichtung weht mir dein Aprikosenduft entgegen.
Ein weiteres Mal führst du deinen Daumen zu Papier, ich sehe, du kaust deine Fingernägel - genau wie ich. Im selben Zuge gleitet deine Zunge über deine Lippen, die so schmal und blass sind und für mich trotzdem leuchten. Du teilst uns den schönen Klang des durchblätterten Buches mit, 

bis ich aussteige und du bleibst - bleibst vielleicht das schönste Mädchen der Prenzlauer Allee.

ich finde lesende Mädchen zum verlieben. Morgen folgt endlich ein Zimmer-Post.

13 comments:

  1. Ein wunderschöner Text!

    ReplyDelete
  2. Ow voll der süße Text. Ich mag lesende Menschen auch voll gerne.

    ReplyDelete
  3. wundervoller text ♥ & sehr schöne bilder

    ReplyDelete
  4. hey, ich finde deinen blog total süß und liebe deine bilder ♥ - folge dir auch schon länger! würde mich freuen wenn du auch mal vorbei schaust , und wenn du magst gern folgst:
    http://fragrance-of-roses.blogspot.de/
    Danke schonmal , xoxo ♥

    ReplyDelete
  5. hat das jetzt gesendet? ich hab mir extra ein google+ account angelegt,
    um Dir mein Lob auszusprechen :-)

    ReplyDelete
  6. wow! geiler stoff!
    ich musste mir die paar zeilen immer & immer wieder durchlesen

    & jedes mal aufs neue hatte ich gehofft, sie würden niemals enden!

    danke Dir hierfür!
    Du bist brilliant!

    ReplyDelete
    Replies
    1. es wurde gesendet, vielen dank DIR!
      ich wünschte, ich wüsste wer sich dahinter verbirgt (:

      Delete
  7. wundervoller text und wundervolle bilder! :)

    http://irgendwomittendrin.blogspot.de/

    ReplyDelete